All Posts By

Opera & Ballet

Crowdfunding zur Unterstützung des Locarno Opera & Ballet

By | News | No Comments

Opera & Ballet Swiss Cultural Association, der kulturellevereinigung, der hinter dem Locarno Opera & Ballet Festival Projekt steht, das vom 18. bis 20. Mai 2018 auf der Locarno Palexpo Bühne stattfinden wird, kündigt er mit großer Begeisterung die Eröffnung der Spendenaktion zur Unterstützung der Veranstaltung an. Dank der wertvollen Zusammenarbeit und Partnerschaft mit der Regionalentwicklungsagentur von Locarnese und Vallemeggia wird eine grundlegende Hilfe zur Verwirklichung dieses ehrgeizigen Projekts ermöglicht.Alle, die, wie der Regionalentwicklungsagentur, den künstlerischen Wert des Locarno Opern & Ballett Festivals anerkennen, ebenso wie seine Bedeutung, seine Einzigartigkeit im Tessin und möchten aktiv und durch die Crowdfunding-Kampagne unterstützen, können die Website Regionalentwicklungsagentur über den folgenden Link aufrufen:

https://www.progettiamo.ch/312.aspx

Das Festival wird mit der Oper La Traviata eröffnet, die von Giuseppe Verdi als die bedeutendste und romantischste angesehen wird. Mirella Di Vita, Violetta bereits von der Öffentlichkeit und Kritikern geschätzt, wird sie von dem Tenor Aldo Caputo (Alfredo) und der Leiter Giorgio Valerio (Giorgio Germont) flankiert. Sodann wird es auf der Bühne der große Tanz von Balletto di Milano mit seinem außergewöhnlichen Romeo und Julia, auf Tournee seit zwei Jahre in ganz Europa mit den Tänzer Giordana Roberto in der Rolle von Giulietta und Federico Mella in denen von Romeo, die Rolle, die sein Debüt als Solist in der Firma markiert. Puccini mit seiner Madama Butterfly wird diese erste Ausgabe von Locarno Opera & Ballet schließen. Eine Inszenierung, die den Zuschauer schon immer verzaubert hat, danke auch an die Protagonistin: die außergewöhnliche Hiroko Morita. Neben ihr, in den Hauptrollen die beiden Opernsänger des La Scala Luigi Albani und Giorgio Valerio, in der Rolle von Pinkerton bzw. Sharpless. Die Produktionen werden in Zusammenarbeit mit dem Teatro di Milano und dem Balletto di Milano aufgeführt, die auf der ganzen Welt bereits Erfolge erzielt haben: aus Estland, wo das Teatro di Milano den Preis als beste Kunst- und Tourismusveranstaltung mit Eesti Kontsert gewann, in Frankreich, Marokko und natürlich Italien.

 

Madama Butterfly. © Photo Carla Moro & Aurelio Dessì.

 

 

 

 

 

Meister Carlo Pesta hat das Festival entwickelt und er ist auch der Generalintendant, er wollte deshalb drei Meisterwerke von großer Wirkung vorschlagen, deren Darstellungen immer auf das Publikum auf der ganzen Welt scharf waren. Es wurde sofort versucht, das Festival mit einem hohen künstlerischen Niveau zu charakterisieren, auch auf Exklusivität von Produktionen, auf einer originellen Inszenierung und vor allem einer eigenständigen Qualität dem Schauspiel zu konzentrieren. Unter den verschiedenen institutionellen Auszeichnungen sticht das Patronat der Stadt Locarno hervor, die Tourismusorganisation Ascona-Locarno und die Schweizer Tessiner Zeitung, Aber die Kulturvereinigung Opera & Ballett arbeitet bereits daran, andere mögliche Kooperationen zu verschärfen, mit dem Ziel, eine Veranstaltung mit starker künstlerischer Wirkung zu schaffen und auch mit dem Ziel, dass es ein fester Bezugspunkt für Oper und Ballet Liebhaber wird.

Opera & Ballet Swiss Cultural Association wird gegründet

By | News | No Comments

Opera & Ballett Swiss Cultural Association wird gegründet

Die Vereinigung im Kanton Tessin wird der Oper und Ballett gewidmet

Rosa Schleife im Kanton Tessin in der Musikszene: Die Opera & Ballett Swiss Cultural Association- die Leidenschaft für Oper und Ballett ist gegründet worden.  Die Absicht ist das Angebot zu komplettieren und zu bereichern, das auf diesem Territorium zwei Arten von Unterhaltung verbindet, die es so in dieser Form bisher noch nicht gab. Beide sind absolut die beliebtesten theatralischen Gattungen im Hinblick auf eine großartige Musik, die weltweit sehr gefragt und beliebt ist: Ersteres mit seinen allgemein anerkannten Meisterwerken und Zweiteres die Kunst der Bewegung.

Der Vereinigung steht unter der künstlerischen Leitung von Maestro Carlo Pesta, Präsident und künstlerischer Leiter des Balletto und Treatro di Milano, ebenso ist er Besitzer des Balletts und Theater aus Lugano. Seine Professionalität und extreme Kompetenz in der Branche wird zukünftige Auftritte und Vorführungen prägen, die nicht nur den künstlerischen Aspekt berücksichtigen, der eine unbestrittene Qualität innehat, sondern vor allem die Exklusivität des Projekts auf dem Gebiet dieses Territoriums.

Die Vereinigung hat bereits für seine künstlerischen Werte Anerkennung erhalten, Dank der wichtigen Schirmherrschaft der Stadt Locarno, der Regionalen Entwicklungsagentur und auch mit der Tourismusorganisation Ascona-Locarno, bilden sie die Unterstützung der lokalen Behörden. Außerdem besteht eine wichtige Partnerschaft mit der Tessiner Zeitung und das historische italienische Magazin tuttoDanza, welches der Welt des Tanzes gewidmet ist.

Die Produktionen werden in Zusammenarbeit mit dem Teatro und Balletto di Milano ausgeführt, die bereits auf der ganzen Welt erfolgreich sind: Estland, wo das Teatro di Milano den Preis als beste Kunst- und Tourismusveranstaltung mit Eesti Kontsert gewann, sowie auch Frankreich, Marokko und natürlich Italien.

Gehen wir direkt zu den ersten Terminen, die auf der Tagesordnung stehen: der erste Termin ist am 1. März 2018. Tausend Farben werden die Bühne des Theaters du Leman in Genf „Tausend und eine Nacht von Shéhérazade“ erleuchten; danach am 17. März der große Klassiker „Der Schwanensee“ im Palazzo dei Congressi in Lugano und um die ersten Termine zu vervollständigen, wird es am 23. März im Teatro Comunale di Chiasso noch einmal „Die Tausend und eine Nacht der Shéhérazade“ aufgeführt.

Il Balletto di Milano ne „Il Lago dei Cigni“.
© Ph. Jack Devant

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LOCARNO OPERA & BALLET FESTIVAL

Die erste Ausgabe von Locarno Opera & Ballet, das Flaggschiff-Event von Carlo Pesta mit dem gleichen Ziel eine jährliche Veranstaltung im Tessin zu ermöglichen wird vom 18. bis 20. Mai 2018 auf der Bühne des Locarno Palexpo stattfinden und das mit der gleichen künstlerischen Vitalität, mit der er die Vereinigung ins Leben gerufen wurde. Das Festival wird mit der Oper La Traviata eröffnen, die von Giuseppe Verdi als die bedeutendste und romantischste angesehen wird. Die Protagonistin Mirella Di Vita, Violetta, die bereits von Kritikern geschätzt wurde und von dem Tenor Aldo Caputo (Alfredo) und dem Scaligero Giorgio Valerio (Giorgio Germont) unterstützt wird. Dann auf der Bühne der Balletto di Milano mit seinem außergewöhnlichen Romeo und Julia, seit über zwei Jahren europaweit unterwegs mit den First Dancers Giordana Roberto in der Rolle von Giulietta und Federico Mella in der Rolle von Romeo, der sein Debüt als Solist des Unternehmens vorstellt.  Puccini mit seiner Madama Butterfly wird diese erste Ausgabe von Locarno Opera & Ballet schließen, das ist eine Inszenierung der Oper, die das Publikum überall immer verzaubert hat, auch hier Dank seiner Protagonisten: die außergewöhnliche Hiroko Morita. Neben ihr in den Hauptrollen stehen die beiden Künstler des Teatro alla Scala Luigi Albani und Giorgio Valerio, in der Rolle von Pinkerton bzw. Sharpless.

Die Entscheidung des Direktors drei wirklich starke Meisterwerke vorzuschlagen, deren Darstellungen immer auf das Publikum auf der ganzen Welt sehr beliebt waren, zielt unmittelbar darauf ab, das Festival mit einem hohen künstlerischen Niveau zu charakterisieren. Gleichzeitig zielen sie auf die Exklusivität der Produktionen ab, sowie auf eine originelle Inszenierung und vor allem auf eine ausgeprägte Qualität des Balletts.

Mehr über die erste Ausgabe des Locarno Opera & Ballet Festivals auf unserer speziellen Seite:

>  EDIZIONE 2018  <

 

 

REGIONALE ENTWICKLUNGAGENTUR VON LOCARNESE UND VALLEMAGGIA

Die Agentur unterstützt das Locarno Opera & Ballet Festival durch eine wichtige Crowdfunding-Initiative, besuchen Sie die Webseite unter dem folgenden Link:

https://www.progettiamo.ch/312.aspx, zusammen mit anderen territorialen Institutionen und all jenen, die dieses künstlerischen Projekts unterstützen. Werden sie auch ein aktiver Teil dieses künstlerischen Projektes, das im Laufe der Zeit wachsen wird und das Tessiner Angebot jedes Jahr bereichern möchte.